Zug-Drama: Nach Kind (4) jetzt auch Vater tot

tirol

Zug-Drama: Nach Kind (4) jetzt auch Vater tot

Artikel teilen

Bei einem Stau stand der Lenker auf den Gleisen. Dann schloss sich der Schranken. 

Tirol. In einem beschrankten Bahnübergang in St. Johann in Tirol (Bez. Kitzbühel) ist am späten Mittwochnachmittag ein Auto von einem Zug erfasst worden. Im Fahrzeug befanden sich ein 35-jähriger saudi-arabischer Staatsbürger, seine Ehefrau (34)  und ihre drei Kinder im Alter von 4, 7 und 11 Jahren. Beim Bahnübergang soll das Fahrzeug nach Angaben von mehreren Zeugen auf den Geleisen zwischen den schließenden Schrankenbäumen zum Stillstand gekommen sein. Dabei kam ein Kind (4) ums Leben. Es erlitt schwere Kopfverletzungen und verstarb noch auf der Unfallstelle. Der Mann wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert und verstarb noch Mittwochnacht an den Folgen seiner Verletzungen, bestätigte die Polizei gegenüber "oe24".

© ZOOM.TIROL
Zug-Drama: Nach Kind (4) jetzt auch Vater tot
× Zug-Drama: Nach Kind (4) jetzt auch Vater tot

© ZOOM.TIROL
Zug-Drama: Nach Kind (4) jetzt auch Vater tot
× Zug-Drama: Nach Kind (4) jetzt auch Vater tot
 

Auf Grund der Rufe von anwesenden Personen konnten die Mutter und die 7 und 11-jährigen Kinder den PKW verlassen und sich in Sicherheit bringen. Der Vater und sein 4-jähriger Sohn befanden sich ebenfalls bereits außerhalb des PKW’s wurden jedoch vom herannahenden, in Richtung St.Johann iT. fahrenden, Regionalzug erfasst. 

© ZOOM.TIROL
Zug-Drama: Nach Kind (4) jetzt auch Vater tot
× Zug-Drama: Nach Kind (4) jetzt auch Vater tot

© ZOOM.TIROL
Zug-Drama: Nach Kind (4) jetzt auch Vater tot
× Zug-Drama: Nach Kind (4) jetzt auch Vater tot
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo