schwein-verloren

Schwein gehabt

Transporter "verlor" ein Hausschwein

Das Tier erlitt Abschürfungen und konnte nach der "Flucht" geborgen werden.

Auf der S33 bei St. Pölten hat am Montag ein Transporter ein Hausschwein "verloren". Das Tier kollerte nach Angaben der FF Ratzersdorf über eine Böschung und verfing sich in einem Wildzaun, aus dem es von den freiwilligen Helfern geborgen wurde. Laut ORF NÖ hat das Vieh buchstäblich "Schwein gehabt". Es erlitt einerseits nur Abschürfungen und soll nach seiner "Flucht" nun nicht geschlachtet werden.

Die FF Ratzersdorf hatte am Montag somit den zweiten "tierischen Einsatz" binnen weniger Tage zu absolvieren. Erst vergangene Woche musste ein etwa 250 Kilo schwerer Jungstier eingefangen werden, der aus einem ortsansässigen landwirtschaftlichen Betrieb entlaufen war. "Kundige Feuerwehrmänner" brachten das Tier in das Anwesen des Besitzers zurück.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten