U 5: Intensive Gespräche sind am Laufen

Wien

U 5: Intensive Gespräche sind am Laufen

Die U 5 nimmt konkrete Formen an: Jetzt laufen politische Verhandlungen.

Eine sechste U-Bahnlinie für Wien: Das ist schon seit Jahren im Gespräch. Vor genau einem Jahr berichtete ÖSTERREICH bereits über mögliche Ausbaupläne. Der Grundtenor damals: Es fehlt das Geld. Wie viel der Bau einer neuen U-Bahn-Linie kosten würde, ist offen. Zur Orientierung: "Beim jetzigen Ausbau der U 2 kosten die drei neuen Stationen auf 4,2 Kilometer Strecke etwa 360 Millionen Euro", sagt Wiener-Linien-Sprecherin Anna Reich. Je nachdem, ob die Strecke über-oder unterirdisch verläuft, ist der U-Bahn-Ausbau teurer oder günstiger. "Es gibt Überlegungen, eine Linie U 5 zu bauen, die von Hernals kommt und über das Rathaus geführt wird", bestätigt die Wiener-Linien-Sprecherin. Die U 2 würde dann den Süden abdecken und U 3 und U 4 miteinander verbinden.

So könnte der neue Wiener U-Bahn-Plan aussehen



Konkrete Pläne
Jetzt ist fix: Die U 5 könnte kommen! Immer mehr Wiener fahren mit den Öffis. "Es ist wichtig, auf die aktuelle Situation zu reagieren", sagt Finanzstadträtin Renate Brauner (SPÖ). Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) bestätigt: "Es gibt intensive Gespräche." Zeitgleich müsse aber - so Vassilakou -auf jeden Fall das Bim-Netz ausgebaut werden. ÖVP-WienChef Manfred Juraczka findet das Projekt "zu schade für einen Wahlkampfgag". Auch die FPÖ zweifelt an der tatsächlichen Umsetzung. Im Frühjahr 2014 wird der nächste Schritt zum U-Bahn-Ausbau fixiert -im neuen Masterplan Verkehr.

(mag)

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×




    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten