Cage ist Sonderbotschafter von UNODC

Prominenter Gastredner

UN-Konferenz: Nicholas Cage in Wien

Der US-Schauspieler wird zum Thema Organisierte Kriminalität sprechen.

US-Filmstar Nicolas Cage wird am 21. Oktober im Rahmen der UN-Konferenz zu Organisierter Kriminalität in Wien als Gastredner fungieren. Laut einer Aussendung der UNO spricht der Schauspieler in seiner Funktion als Sonderbotschafter der UNODC für globales Recht über die Opfer der internationalen Schmugglerbanden.

Medienvertreter sind zur Eröffnung der Ausstellung über Menschenhandel ("Verletzbarkeit, Ausbeutung und Handeln" zugelassen, an der Cage um 10.00 Uhr im Sitzungssaal B (M-Gebäude) teilnehmen wird. Anschließend, um 11.00 Uhr, steht im M01 Foyer eine Ansprache des Oscar-Preisträgers auf der Agenda.

85,2 Mrd. Euro Verdienst
Organisierte Kriminalität ist weltweit auf dem Vormarsch. Im Rahmen der UNO-Konferenz zu diesem Thema präsentierte Jury Fedotow, Direktor des UN-Büros für Suchtstoff- und Verbrechensbekämpfung (UNODC), ernüchternde Zahlen punkto Schmuggel: Insgesamt "verdienen" die Drahtzieher jährlich mehr als 120 Milliarden US-Dollar (85,2 Mrd. Euro). Den Löwenanteil daran haben nach wie vor Heroin und Kokain.

Fedotow betonte am Montag, dass Organisierte Kriminalität mittlerweile globale Dimensionen angenommen hat. Er forderte daher von alljenen 157 Staaten, die die sogenannte Palermo-Konvention ratifiziert haben, ebendieses Instrument effektiver einzusetzen und dem Kampf gegen die weltweit operierenden Banden mehr Aufmerksamkeit zu widmen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten