060828_brand wohnhaus

Chronik

Verletzter bei Brand im Burgenland

Artikel teilen

Im Werk des Holzwerkstoffunternehmens FunderMax in Neudörfl (Burgenland) ist am Montag nach einer Explosion Feuer ausgebrochen.

Bei der Brandbekämpfung waren drei Feuerwehren mit rund zehn Fahrzeugen und 30 Mann sowie Atemschutztrupps im Einsatz. Nach Angaben des Roten Kreuzes und der NÖ Rettungsleitstelle LEBIG wurde bei dem Vorfall eine Person mit Verbrennungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Wiener Neustadt gebracht. Eine weitere Person wurde an Ort und Stelle versorgt.

Starke Rauchentwicklung
Gegen 13.00 Uhr brach in dem Werk aus bisher unbekannter Ursache Feuer aus. Es mussten Einsatzkräfte aus der Umgebung nachalarmiert werden, um ausreichend Atemschutzträger zur Verfügung zu haben. Denn laut einem Feuerwehr-Sprecher war das Gelände am Brandort zunächst komplett verraucht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo