Liezen

Vierter Toter nach Frontalcrash

Teilen

Ein 80-jähriger Oberösterreicher erlag im Spital seinen Verletzungen.

Nach einem schweren Verkehrsunfall vor einer Woche in der Obersteiermark ist nach dem Wochenende ein viertes Todesopfer zu beklagen: Ein 80-jähriger Oberösterreicher erlag im Krankenhaus seinen lebensbedrohlichen Verletzungen.

 Bei dem Unfall auf der B145, der Salzkammergutstraße, zwischen Pürgg-Trautenfels und Tauplitz (Bezirk Liezen) waren die Ehefrau des 80-Jährigen und ein obersteirisches Ehepaar sofort getötet und weitere Insassen zum Teil schwer verletzt worden. Das Ehepaar aus Oberösterreich war mit seinem Pkw in Richtung Heimat unterwegs gewesen und dabei ins Schleudern geraten. Das Auto prallte seitlich gegen einen entgegenkommenden Pkw aus dem Bezirk Liezen. Der nun verstorbene 80-jährige Lenker hatte schwerste Verletzungen erlitten.

Im Liezener Pkw wurde der etwa 55 Jahre alte Lenker schwer verletzt, seine etwa gleichaltrige Ehefrau wurde ebenfalls verletzt. Die beiden hatten mit dem älteren Ehepaar - sie waren Nachbarn - öfters Unternehmungen gemacht und sie auch zum Einkaufen mitgenommen.

Die stärksten Bilder des Tages

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.