Lenker blieb unverletzt

Lkw auf Güterweg umgekippt

Teilen

Ein 26-Jähriger brachte sich mit einem Sprung aus dem Fahrzeug in Sicherheit.

Bregenz. Ein mit Hackschnitzeln beladender Lkw ist am frühen Freitagvormittag in Schoppernau (Bregenzerwald) auf einem Güterweg abgesackt und umgekippt. Der 26-jährige Lkw-Chauffeur hatte wegen Gegenverkehrs zurückgesetzt, teilte die Polizei mit. Der Mann bemerkte das Absacken und rettete sich mit einem Sprung aus dem Fahrzeug auf den Güterweg, er blieb unverletzt.

Der 26-Jährige war gegen 8.30 Uhr auf dem Güterweg von der Breitenalpe talwärts in Richtung Schoppernau unterwegs. Als ihm ein Lkw entgegenkam, blieb der 26-Jährige zunächst stehen und fuhr anschließend einige Meter zurück, um dem anderen Fahrzeug Platz zu machen. Am talseitigen Fahrbahnrand sackte der Lkw aber plötzlich ab und geriet in Schräglage, woraufhin der 26-Jährige sofort aus dem Schwerfahrzeug hechtete.

In weiterer Folge kippte der Lkw auf die abschüssige Wiese um, er kam auf der Seite zu liegen. Die Höhe des am Laster entstandenen Schadens stand vorerst nicht fest. Er wurde mit einem Mobilkran geborgen.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.