apa_rettung

Unverletzt

Radfahrer von LKW 37 Meter mitgeschleift

Der LKW-Lenker hatte den Unfall zunächst nicht bemerkt. Der Vorarlberger Radfahrer hatte Glück im Unglück. Er überstand den Unfall fast unverletzt.

Einen fleißigen Schutzengel hatte am Montag ein 28-jähriger Radfahrer in Bürs (Bezirk Bludenz). Der Mann wurde bei einem Verkehrsunfall mit einem Lkw rund 37 Meter mitgeschleift, hat den Unfall aber nahezu unverletzt überstanden. Der 28-Jährige wurde zwischen Fahrrad und Stoßstange des Lkw eingeklemmt und am Boden liegend mitgezogen. Der 46-jährige Lkw-Lenker aus Italien bemerkte den Unfall zunächst nicht, er hielt erst an, als ihn Passanten darauf aufmerksam machten, informierte die Polizei.

Der 28-Jährige aus Bürs war mit seinem Fahrrad gegen 13.30 Uhr auf einer Gemeindestraße unterwegs. Im Glauben, der Lkw werde geradeaus fahren, schloss er auf dem Fahrradstreifen rechts neben das Sattelkraftfahrzeug auf. Der italienische Lenker bog jedoch rechts ab und übersah dabei den Zweiradfahrer, der sich laut Polizeiangaben im "toten Winkel" befunden haben dürfte. Der Radfahrer konnte sich nach dem Anhalten des Lkw selbst aus seiner misslichen Lage befreien, er zog sich nur leichte Hautabschürfungen zu.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten