schwein_sxc

Schweinejagd

Tiertransporter in Dornbirn umgekippt

Einsatzkräfte mussten Dutzende Schweine einfangen. Die Straße blieb für zweieinhalb Stunden gesperrt

Feuerwehr und Polizei waren am Montag in der Früh in Dornbirn mit einer ungewöhnlichen Aufgabe konfrontiert: Sie mussten mehrere Dutzend Schweine auf der Kreuzung beim Dornbirner Messegelände einfangen. Der Aufbau eines mit etwa 120 Schweinen beladenen Viehtransporters war auf dem Weg zum Schlachthof umgekippt und auf die Straße gestürzt. Die Kreuzung war für rund zweieinhalb Stunden gesperrt.

Schweine tot - keine Verletzten
Acht Schweine starben bei dem Unfall, zahlreiche weitere Borstentiere entkamen aus dem Transporter und mussten eingefangen werden. Sie setzten ihre letzte Reise anschließend in anderen Fahrzeugen fort. Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten