polizei

Nach Unfall

Vorarlberger begeht vor Polizei Fahrerflucht

Ein alkoholisierter 31-Jähriger flüchtete nach einem Auffahrunfall auf der Rheintalautobahn.

Ein 31-jähriger Mann aus Röthis (Bezirk Feldkirch) hat in der Nacht auf Freitag nach einem Auffahrunfall auf der Rheintalautobahn (A14) vor den Augen der Polizei Fahrerflucht begangen. Während der Unfallaufnahme durch die Autobahnpolizei Dornbirn setzte sich der Mann in seinen Pkw und machte sich davon. Er wurde gegen 23.00 Uhr in Röthis angetroffen, ein Alkoholtest verlief laut Polizeiangaben vom Samstag positiv.

Der 31-Jährige war gegen 21.40 Uhr in Fahrtrichtung Deutschland unterwegs, als er kurz vor der Ausfahrt Wolfurt (Bezirk Bregenz) wegen eines Staus abbremsen musste. Er konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte auf den vor ihm fahrenden Wagen eines 57-jährigen Mannes aus Wolfurt. Bei dem Aufprall wurde laut Polizei ein Beifahrer im Wagen des 57-Jährigen verletzt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten