Wilde Messerstecherei in Dornbirn

Zwei Verletzte

Wilde Messerstecherei in Dornbirn

Nach einem Lokalbesuch gerieten zwei Gruppen aneinander.

Ein 29-jähriger Mann ist Samstag früh in Dornbirn bei einer Auseinandersetzung mit mehreren Kontrahenten mit einem Messer schwer verletzt worden. Er erlitt einige Schnittwunden am Rücken, als er einem 23-Jährigen zu Hilfe kam, der von den Männern attackiert wurde. Ebenfalls verletzt wurde ein 25-Jähriger, der gemeinsam mit mindestens drei weiteren Begleitern auf den 29-Jährigen losging, teilte die Sicherheitsdirektion mit.

Zu der Auseinandersetzung kam es kurz nach 5.00 Uhr in der Nähe eines Lokals in der Gütlestraße. Laut Polizei dürften alle Involvierten zunächst das Lokal besucht haben. Warum der 23-Jährige aus Lustenau von mehreren Männern tätlich angegriffen wurde, sei noch unklar. Als der 29-Jährige den Angriff auf den 23-Jährigen mitbekam, wollte er eingreifen und wurde seinerseits von dem 25-Jährigen aus Götzis (Bezirk Feldkirch) und anderen Mitstreitern geschlagen und getreten. Einer aus dieser Gruppe setzte auch ein Messer ein, mit dem der 29 Jahre alte Mann aus Lustenau unter anderem an der Lunge schwer verletzt wurde. Daraufhin ließen der 25-Jährige, der durch die Gegenwehr des 29-Jährigen leichte Blessuren erlitt, und die anderen Männern vom Lustenauer ab und fuhren mit einem Taxi in Richtung Stadtmitte.

Die Polizei konnte mittlerweile auch einen 24 Jahre alten Dornbirner als Tatbeteiligten ausforschen. Wer die Messerattacke gesetzt hat, ist allerdings noch unklar. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Dornbirn (Tel. 059133-8140) entgegen.

Eine weitere Schlägerei trug sich in der Nacht auf Samstag in Frastanz (Bezirk Feldkirch) zu. Beim Bockbieranstich der ortsansässigen Brauerei gerieten mehrere Personen in Streit miteinander, berichtete ORF Radio Vorarlberg. Drei Beteiligte wurden verletzt, es gab mehrere Anzeigen wegen Körperverletzung.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten