Wanderer rutscht aus und stürzt ab

Steiermark

Wanderer rutscht aus und stürzt ab

28-Jähriger rutschte beim Klettern abseits des Weges aus.

Ein 28-jähriger Wanderer ist am Sonntagnachmittag in den Mürzsteger Alpen tödlich verunglückt. Der Obersteirer war abseits des Weges beim Klettern ausgerutscht und 50 Meter über eine Felswand gestürzt, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Der Mann aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag befand sich mit einem 27-jährigen Freund auf einer Wanderung am Großen Proles (1565 m). Laut Polizei waren die beiden gegen 17.30 Uhr im Plateaubereich oberhalb von Felswänden unterwegs und stiegen durch das sogenannte Windloch. Von dort kletterten sie einige Meter im schroffen Gelände weiter nach unten, um einen Tierkadaver näher in Augenschein zu nehmen. Beim Zurückklettern rutschte der 28-Jährige aus und fiel etwa 50 Meter über die senkrechte Wand und anschließend weiter über steiles Gelände in den Wald.

Sein Wanderkamerad kletterte sofort nach unten, leitete Reanimationsmaßnahmen und verständigte die Rettungskräfte. Als der Hubschrauber eintraf, konnte der Notarzt nur noch den Tod des 28-Jährigen feststellen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten