Erst Sonne - dann Regen

Karfreitag

Erst Sonne - dann Regen

Von Vorarlberg bis Niederösterreich regnet es rasch, nur im Osten und Süden scheint länger die Sonne.

Der Start ins Osterwochenende fällt meist regnerisch aus. Am Karfreitag ziehen schon vor Mittag im Westen Regenschauer auf, am Nachmittag breiten sich die Niederschläge dann bis ins westliche Niederösterreich aus. In Wien, dem Burgenland, Kärnten und der südlichen Steiermark scheint länger die Sonne.
Unbeständig wird das Wetter aber am gesamten Osterwochenende: Typisches Aprilwetter eben.

Das Wetter am Nachmittag:

(Klicken Sie auf die Karte für genaue Wetter-Details in Ihrer Region)

 

So wird das Wetter in Ihrem Bundesland:

Wien:
Oft scheint noch die Sonne, im Tagsverlauf werden die Wolken von Norden aber mehr. Es bleibt weitgehend trocken. Der Wind weht mäßig, später etwas auflebend aus West bis Nordwest. Die Temperaturen steigen von Frühwerten um 3 Grad auf Höchstwerte um 17 Grad.

Niederösterreich:
Der Tag beginnt verbreitet sonnig, länger scheint die Sonne noch nach Osten zu. Von Nordwesten her werden die Wolken im Tagesverlauf dichter und am Nachmittag muss dann im Wald- und Mostviertel mit etwas Regen gerechnet werden. Die Schneefallgrenze sinkt nach und nach auf etwa 1000m ab. Der Wind weht meist schwach, im Flachland auch mäßig bis lebhaft aus West bis Nordwest. Die Temperaturen bewegen sich in der Früh zwischen minus 4 und plus 5 Grad, tagsüber werden 11 bis 17 Grad erreicht.

Burgenland:
Der Tag verläuft großteils sonnig und bis zum Nachmittag zeigen sich nur wenige Wolken. Dann ziehen vermehrt Wolken heran, es bleibt aber trocken. Der Wind aus West bis Nord weht schwach bis mäßig, am Nachmittag im Norden auch etwa auflebend. Die Temperaturen steigen von Frühwerten von 0 bis 5 Grad auf Höchstwerte zwischen 16 und 19 Grad.

Oberösterreich:
Am Karfreitag scheint am Vormittag vor allem nach Osten zu noch zeitweise die Sonne, im Tagesverlauf ziehen aber von Westen zunehmend dichte Wolken auf. Am Nachmittag setzt vorerst im Inn- und Mühlviertel sowie im Salzkammergut Regen ein, gegen Abend wird es auch weiter im Osten nass. Es frischt teils lebhafter Westwind auf. Die Frühtemperaturen liegen zwischen -2 und +2 Grad, die Höchstwerte erreichen 13 bis 17 Grad.

Salzburg:
Am Karfreitag ist es am Vormittag vor allem in den südlichen Landesteilen noch zeitweise sonnig, bald ziehen aber zunehmend dichte Wolken auf. Im Lauf des Nachmittags breitet sich von Westen her mit auffrischendem Westwind Regen aus. Die Frühtemperaturen liegen zwischen -4 und +1 Grad, die Höchstwerte erreichen 11 bis 17 Grad.

Steiermark:
Am Karfreitag nehmen die Wolken von Nordwesten neuerlich zu, die Sonne zeigt sich noch am häufigsten in den südlichen Landesteilen. Im Laufe des Nachmittages muss man vor allem im Ausseer Land sowie im Oberen Ennstal mit Regenschauern und auflebendem Nordwestwind rechnen. Die Schneefallgrenze sinkt von 1700 auf 1100 Meter. Richtung Südosten bleibt es regenfrei, der Nordwind ist hier kaum noch spürbar. In der Früh Frostgefahr, auch in den südlichen Becken. Tagsüber wird es milder als an den Tagen zuvor, die Nachmittagstemperaturen bewegen sich zwischen 13 und 18 Grad. Im 2000 m Höhe 0 Grad.

Kärnten:
Von Westen ziehen ausgedehnte hohe Wolkenfelder über Kärnten hinweg, wodurch sich die Sonne nur teilweise zeigen kann. Am Nachmittag werden die Wolken dann langsam dichter, es bleibt jedoch bis zum Abend hin durchwegs trocken. Frühtemperaturen -3 bis 3 Grad, Maxima 13 bis 18 Grad.

Tirol:
Eine Kaltfront aus Nordwesten erfasst Tirol. In Süd- und Osttirol kann es bis über Mittag noch aufgelockert sein, in Nordtirol geht sich nicht mehr viel Sonne aus. Ab etwa Mittag breiten sich vom Außerfern her Niederschläge aus und erreichen gegen Abend auch die Alpensüdseite. Die Schneefallgrenze sinkt auf 1200 bis 700 m, in der Nacht kann es regional bis in tiefe Lagen schneien. Tiefstwerte: -2 bis 0 Grad. Höchstwerte: 8 bis 12 Grad.

Vorarlberg:
Eine Kaltfront nähert sich in den Morgenstunden recht rasch von Nordwesten her, bald am Vormittag schließen sich letzte Wolkenlücken. Erste schwache Regenschauer sind schon vor Mittag möglich. Ab Mittag breiten sich die Niederschläge aus und werden bis zum Abend kräftiger, die Schneefallgrenze sinkt bis zum Abend auf etwa 700 m, in der Nacht gegen 500m. Tiefstwerte: -2 bis 4 Grad. Höchstwerte: 7 bis 13 Grad.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten