Der erste Super-Sonnentag in diesem Jahr

Frühlingsfeeling:

Der erste Super-Sonnentag in diesem Jahr

In ganz Österreich scheint die Sonne und es wird warm. Am Nachmittag nehmen die Wolken zu, gegen Abend regnet es gebietsweise.

Endlich ist die Sonne zurück - und das gleich im ganzen Land! Von Bregenz bis nach Klagenfurt, von Salzburg bis nach Wien, überall in Österreich gehen sich heute einige Sonnenstunden aus. Dazu wird es warm, der Frühling gibt ein erstes Lebenszeichen von sich - der Winter hat erst einmal Pause: Schnee fällt in den südlichen Bundesländern erst am Abend, und erst ab 700 bis 1200 Meter Seehöhe.

Am Donnerstagnachmittag nehmen die Wolken zwar zu - zuerst im Westen, gegen Abend erreichen sie auch den Osten. Von Vorarlberg bis ins westliche Niederösterreich wird dann Regen fallen - in Wien bleibt es trocken. Dieses Wetter bleibt uns bis zum Wochenende erhalten: Der Super-Frühling kommt!

So wird das Wetter in Ihrem Bundesland:

Wien:
Die Sonne scheint von der Früh weg, dazu wird es mit 7 Grad relativ mild. Am Nachmittag werden die Wolken mehr, Regen ist aber nicht in Sicht.

Niederösterreich:
In der Früh hält sich stellenweise Nebel, bald aber scheint überall die Sonne. Erst am Nachmittag tauchen im Mostviertel Wolken auf, später breiten sie sich auf ganz Niederösterreich aus. Am Abend fallen in den westlichen Landesteilen ein paar Tropfen. Es wird mild mit 6 bis 10 Grad.

Burgenland:
Auf lokale Frühnebel folgt tagsüber meist sonniges und trockenes Wetter. Nachmittags machen sich vermehrt harmlose hohe Wolken bemerkbar. Die Temperaturen steigen auf 5 bis 8 Grad.

Oberösterreich:
Der Donnerstag startet in den Niederungen teils mit Hochnebel, sonst jedoch zumindest zeitweise sonnig. Im Tagesverlauf ziehen dann langsam dichtere Wolken auf, mit ersten Niederschlägen ist aber erst gegen Abend zu rechnen, tagsüber bleibt es meist trocken. Die Temperaturen steigen auf Höchstwerte zwischen 3 und 9 Grad.

Salzburg:
Der Donnerstag startet sonnig, im Tagesverlauf ziehen dann langsam dichtere Wolken auf, mit ersten Niederschlägen ist aber erst gegen Abend zu rechnen, tagsüber bleibt es meist trocken. Auf den Bergen ist es föhnig. Die Temperaturen steigen auf Höchstwerte zwischen 2 und 9 Grad.

Steiermark:
Die Hochnebelfelder im Südosten und im Mürztal lösen sich auf, im Rest des Landes scheint von der Früh weg die Sonne. Tagsüber ziehen nur harmlose Wolken durch, Regen oder Schnee sind nicht in Sicht. Höchstwerte: 3 bis 9 Grad.

Kärnten:
Hartnäckiger Hochnebel oder dichte Wolken halten sich über den Becken und Tälern, erst im Lauf des Nachmittages zeigt sich die Sonne, oberhalb von 800 Metern scheint sie schon früher. Die Höchstwerte erreichen: 2 bis 7 Grad.

Tirol:
Ausgedehnte Wolkenfelder halten sich über dem Bundesland, die Sonne tut sich schwer durchzukommen. Nachmittags werden Wolken noch dichter, im Oberland und Außerfern beginnt es zuerst zu regnen, später im ganzen Land. Schnee fällt zunächst nur auf den Bergen, in der Nacht dann bis auf 700 Meter herab. Tageshöchstwerte: 4 bis 7 Grad.

Vorarlberg:
Es ziehen teils ausgedehnte, höhere Wolkenfelder durch und lassen kaum Sonne zu. Um Mittag werden die Wolken dichter und es setzt Regen ein, Schnee fällt anfangs oberhalb von 1300 Metern, in der Nacht dann auch auf 700m herab. Höchstwerte: 5 bis 9 Grad.

(Klicken Sie auf die Karte für die genaue Wettervorhersage in Ihrem Wohnort)



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten