Hotel-Projekt: Al Jaber klagt Schwarzenberg

Wien

Hotel-Projekt: Al Jaber klagt Schwarzenberg

Scheich wollte mit Fürst Palais zum Luxus-Hotel umbauen. Geschäft platzte.

Seit 2007 bemühte sich der Unternehmer Mohamed Al Jaber, das leer stehende Palais Schwarzenberg am Schwarzenbergplatz in ein Hotel zu verwandeln. Eröffnen sollte es 2011. Das Geschäft platzte, jetzt will Aki Schwarzenberg im Palais ein Casino eröffnen. Nun klagt Al Jaber die Schwarzenberg’sche Familien-Privatstiftung auf Schadenersatz. „Die Klage ist aussichtslos. Die Stiftung hat die Vertragsverpflichtungen auf Punkt und Komma erfüllt“, sagt Schwarzenberg-Anwalt Maximilian Schaffgotsch.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten