Abschiedsbesuch in Wiener Kult-Café

Café Drechsler

Abschiedsbesuch in Wiener Kult-Café

Die Institution an der Wienzeile hat geschlossen. Doch noch einmal ging es rund.

Mariahilf. Es war wie in den guten alten Zeiten im Café Drechsler: bunt gemischtes Publikum, super Gulasch, Ottakringer. Sonntagnacht wurde klar, was künftig fehlen wird. Hunderte Gäste nahmen Abschied von einer gastronomischen Institution, die 99 Jahre lang Anlaufstation für Nachtschwärmer war.
 
Bürokratie. Betreiber Manfred Stallmajer warf das Handtuch, weil die Behörden nicht mitspielten. Jahrelang beim Schanigarten, bis zuletzt bei den Öffnungszeiten.
 
Zwei Monate wird das Drechsler geschlossen sein. Dann kommt der Gastronom Niko Kölbl. Die geliebte Multikulti-Kellner-Kombo ist bis dahin weg, hoffentlich bleibt der alte Charme.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten