Verfolgungsjagd Polizei Blaulicht Raser

Verfolgungsjagd

Alko-Inder fuhr mit 100 Amok in Wien

Nachdem der 27-Jährige sein Auto schrottete, versuchte er, zu Fuß zu flüchten – gefasst.

Wien. Polizisten wurden in der Nacht auf Samstag gegen 3 Uhr früh wegen seiner auffälligen Fahrweise in der Breitenfurter Straße (Meidling) auf einen Renault Megane aufmerksam und wollten den Lenker stoppen.

Als sich die Beamten dem stehenden Auto näherten, drückte der Inder (27) auf die Tube und raste mit über 100 km/h davon. Dabei überfuhr er drei rote Ampeln und in der Aßmayergasse eine Verkehrsinsel, wobei der Renault geschrottet wurde.

Danach wollte der Inder zu Fuß flüchten, wurde jedoch in der Niederhofstraße eingeholt. Es stellte sich heraus, dass sich der 27-Jährige, der 1,64 Promille im Blut hatte, illegal im Land aufhält und keinen Führerschein besitzt. Den Renault hatte er sich von einem Landsmann ausgeborgt. Der Inder wurde nach fremdenpolizeilichen Bestimmungen festgenommen und mehrfach angezeigt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten