Polizei

Mehrere Fahrzeuge in Wien beschädigt

Alkolenker hinterlässt auf Flucht Spur der Verwüstung

Artikel teilen

Ein betrunkener 23-Jähriger hat in der Nacht auf Samstag mit seinem Auto zahlreiche Fahrzeuge beschädigt und dabei einen Taxifahrer und sich selbst leicht verletzt.

Ein Polizist konnte sich gerade noch mit einem Sprung vor einer Kollision mit dem Alkolenker retten. Laut Zeugen verließ der Mann bereits offensichtlich angetrunken ein Lokal in der Wiener City, stieg aber trotzdem in sein Auto. Bereits beim Ausparken beschädigte er die ersten zwei Fahrzeuge.

Polizist rettete sich mit Sprung zur Seite

Damit war noch nicht genug, denn zwar versuchten mehrere alarmierte Polizisten den Pkw noch von der Weiterfahrt abzuhalten, der 23-Jährige reagierte darauf aber, indem er aufs Gas stieg und beschleunigte. Ein Polizist konnte eine Kollision gerade noch durch einen Sprung zur Seite verhindern. Mehrere Funkstreifen nahmen die Verfolgung auf in Richtung Weißgerberlände, Bezirk Landstraße, auf.

Dort verlor der Mann schließlich endgültig die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einem Taxi und in weiterer Folge noch mit insgesamt sieben weiteren parkenden Fahrzeugen. Sowohl der Taxilenker wie auch der 23-Jährige wurden dabei verletzt. Die alarmierte Einsatzkräfte der Wiener Berufsrettung übernahmen die notfallmedizinische Versorgung und brachten den 23-Jährigen mit leichten Verletzungen und ohne Führerschein in ein Spital. Ein zuvor durchgeführter Alkovortest ergab einen Messwert von 2,72 Promille.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo