Vermisstes Mädchen in Wien entdeckt

Vermisst

Vermisstes Mädchen in Wien entdeckt

Die 15-jährige Angelika G. wurde von der Polizei am Praterstern aufgespürt.

Eine 15-Jährige, die seit 28. Juli in Polen vermisst wurde, ist am Sonntag gegen 15.00 Uhr in Wien-Leopoldstadt von Passanten erkannt worden. Das Mädchen wurde daraufhin von der Fahndungsgruppe des Landeskriminalamtes beim Praterstern angetroffen. Der 15-Jährigen ging es gut. Sie war mit ihrem Freund unterwegs und wurde noch in der Nacht von ihrer Mutter aus Polen abgeholt, so die Polizei.

Die Jugendliche gab an, dass ihre Eltern gegen die Beziehung mit dem 20-Jährigen waren und sie trotzdem mit ihm in Wien gemeinsame Zeit verbringen wollte. Sie hätte aber ihr Foto bei den Vermisstenmeldungen in österreichischen Zeitungen gesehen und wollte ohnehin bereits wieder nach Polen zurück. Ihr sei keine Gewalt angetan worden und sie habe fast die gesamte Zeit mit ihrem Freund verbracht.

Der 20-Jährige hatte vor einiger Zeit die Eltern verständigt, weil das Mädchen in Wien verschwunden war. Die 15-Jährige war laut Polizeisprecher Patrick Maierhofer nach einem Streit zwei Tage bei polnischen Bekannten in der Bundeshauptstadt untergekommen, war aber zuletzt wieder mit ihrem Freund unterwegs. Sie wurde bis zum Eintreffen ihrer Mutter in einem Kriseninterventionszentrum betreut. Für die Polizei ist der Fall nun erledigt.

Noch keine Neuigkeiten gab es unterdessen zu einer Vermisstenmeldung von Sonntag. Die 24-Jährige Lea M. aus Wien-Landstraße ist weiterhin abgängig.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten