Arbeitslosigkeit in Wien sinkt um 4,2 Prozent

125,887 Menschen sind arbeitslos

Arbeitslosigkeit in Wien sinkt um 4,2 Prozent

Rekord-Rückgang bei Personen unter 25 Jahren: minus 8,9 Prozent in Wien.

Wien. Das Ziel von Stadtrat Peter Hanke, bis Ende 2020 in Wien 50.000 neue Jobs zu schaffen, rückt in Reichweite. Denn vom Arbeitsmarkt kommen zu Jahresbeginn erfreuliche Nachrichten: Die Zahl der vorgemerkten Arbeitslosen ist im Dezember im Jahresvergleich um 4,2 Prozent auf 125.887 gesunken, die der AMS-Kunden in Schulungen stieg um 7,8 Prozent auf 26.014 – insgesamt ist damit die Zahl der Arbeitssuchenden um 2,3 Prozent kleiner geworden.

Relativ erfreulich ist die Entwicklung auch bei den „Problemgruppen“: Bei den Jungen unter 25 Jahren sank die Zahl um 8,9 Prozent, bei den über 50-Jährigen um 1,3 Prozent.

Konjunktur. „Wir erwarten heuer in positives Jahr für den Wiener Arbeitsmarkt“, erklärt AMS-Vizechef Winfried Göschl. „Ein leichter Anstieg zum Jahresende hin ist zwar – je nach Entwicklung des Arbeitskräfteangebots – nicht auszuschließen, im ganzjährigen Durchschnitt wird die Arbeitslosigkeit aber auch heuer zurückgehen“, so Göschl

Es werde aber auf jeden Fall die Beschäftigtenzahl weiter steigen, da Wien als Dienstleistungsstadt weniger konjunkturabhängig als industrielastige Bundesländer sei.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten