Bewaffneter Mann verschanzte sich in Wohnung

WEGA-Einsatz in Wien:

Bewaffneter Mann verschanzte sich in Wohnung

Ein Betrunkener drohte Pistole und Messer einzusetzen und löste einen Großeinsatz aus.

Wien. Mittwochnachmittag wurde die Polizei über den Notruf in die Kleine Statdtgutgasse in die Leopoldstadt gerufen, weil sich ein bewaffneter Mieter in einer Wohnung verschanzt hatte. Da der Mann durch die Türe sagte, dass er ein Messer und eine Schusswaffe besitzt, rückten mehrere Polizeistreifen und die Eliteeinheit WEGA an. Das Verhgandlungsteam der Polizei versuchte schließlich den Bewohner zu überreden, die Türe zu öffnen. Nachdem er nicht reagierte, brachen die Beamten die Wohnung auf, um eine mögliche Verzweiflungstat zu verhindern.

© TZOe Artner

© TZOe Artner

Der Bewohner, der keine Waffe bei sich hatte aber sichtlich betrunken war, wurde von der Rettung ins Krankenhaus gebracht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten