Briefträger warf 1.038 Briefe in den Müll

Wien

Briefträger warf 1.038 Briefe in den Müll

Postzusteller rechtfertigte sich mit beruflicher Überlastung.

Ungewöhnlicher Fund in Wien-Favoriten: In einem Altpapier-Container entdeckte eine Frau am Montag 441 ungeöffnete Briefe. Die Finderin brachte die Postsendungen, darunter auch Bankomatkarten und amtliche Bescheide, auf die Polizeiinspektion Simmeringer Hauptstraße.

Der Verantwortliche war schnell ermittelt. Ein Postzusteller hatte insgesamt 1.038 Briefe "entsorgt". Die übrigen Briefe wurden in einem Papiercontainer in Wien-Margareten aufgefunden. Der Mann rechtfertigte sich mit beruflicher Überlastung.