Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Flucht vor Polizei

Corona-Party aufgelöst: Gäste fliehen über Dach

Die Polizei crashte in der Nacht auf Sonntag eine Corona-Party in Wien. Daraufhin wollten die 33 Partybesucher fliehen - einige sogar über das Dach.

 Einer ausgelassenen "Corona-Party" hat die Polizei in der Nacht auf Sonntag in Wien-Leopoldstadt ein jähes Ende bereitet. Die Beamten waren um 2.20 Uhr aufgrund von Lärmerregung gerufen worden - von einem Hinweisgeber, der aus einer Telefonzelle anrief und anonym bleiben wollte, wie Polizeisprecher Marco Jammer am Sonntag der APA berichtete. In den - eigens für die Party angemieteten - Räumlichkeiten in der Taborstraße befanden sich 33 Personen.

 

Aggressives Verhalten

Die Feiernden - laut Jammer vorwiegend junge Leute in den frühen Zwanzigern - versuchten beim Eintreffen der Polizei zu fliehen, teilweise sogar über eine Dachterrasse und angrenzende Hausdächer. Weit kamen sie nicht. Die Beamten lösten schließlich die Party offiziell auf und belegten die Gäste mit Anzeigen wegen offenkundiger Verstöße gegen die aktuellen Covid-19-Regelungen, die in Wien unter anderem 24-stündige Ausgangsbeschränkungen vorsehen. Es gibt davon zwar Ausnahmen, Party-Besuche zählen aber nicht dazu. Einige Party-People wurden auch wegen Anstandsverletzungen und aggressiven Verhaltens zur Anzeige gebracht.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten