Doppelmord: Die Strafakte  Abdi S.

7 Mal angezeigt, aber nicht abgeschoben

Doppelmord: Die Strafakte Abdi S.

Ein Somalier steht unter dringendem Verdacht, zwei Landsfrauen getötet zu haben.  

Nach dem Doppelmord an zwei somalischen Frauen am vergangenen Montag in Wien-Favoriten kam heraus, dass gegen den mutmaßlichen Doppelmörder Abdi S. (28) bereits wegen des Verdachts der Vergewaltigung ermittelt wurde - es gab insgesamt sieben Anzeigen gegen ihn. Nun stellt sich die Frage, wie intensiv die Ermittlungen tatsächlich geführt wurden.

Erstmals geriet der 28-jährige Somalier, der seit 2014 in Österreich ist, im August 2020 ins Visier der Polizei.

Es standen die Vorwürfe der Vergewaltigung, des Missbrauchs einer behinderten Person sowie Körperverletzung und Sachbeschädigung im Raum. Die Staatsanwaltschaft Linz stellte das Verfahren ein.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten