Einbrecher mit Schreckschüssen gestoppt

Ein Täter lief davon

Einbrecher mit Schreckschüssen gestoppt

Nach dem Anruf eines Zeugen hat die Polizei Sonntagfrüh in Wien-Penzing drei Einbrecher auf frischer Tat ertappt. 

Einer der Männer wurde nach der Abgabe von Schreckschüssen auf der Flucht gestoppt, die anderen noch in der betroffenen Wohnung festgenommen. Das Trio hatte gegen 5.00 Uhr in der Linzer Straße eine Terrassentür aufgebrochen. Die Bewohner waren laut Polizei nicht daheim.
 
Beim Eintreffen der Beamten lief ein Täter davon. Uniformierte des Stadtpolizeikommandos Fünfhaus, der WEGA und der Polizeidiensthundeeinheit suchten nach dem Mann. Der 36-Jährige wurde kurze Zeit später in einem kleinen Wald gestoppt. Im Zuge der Fahndung wurden zwei Schreckschüsse abgegeben, berichtete Polizeisprecher Daniel Fürst am Montag. Bei der Festnahme leistete der Einbrecher weiterhin Widerstand, bevor er schlussendlich überwältigt wurde.
 
Parallel zur Fahndung wurden zwei weitere Verdächtige im Alter von 30 und 33 Jahren in der Wohnung festgenommen. Bei den Männern wurde Einbruchswerkzeug - unter anderem ein Brecheisen - sichergestellt. Der 30- und der 36-Jährige waren geständig, der 33-Jährige machte in der Vernehmung keine Angaben. Alle drei Beschuldigten wurden in eine Justizanstalt gebracht.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten