Fußgänger bei Crash lebensgefährlich verletzt

Wien

Fußgänger bei Crash lebensgefährlich verletzt

Mann (64) wollte Straße überqueren und wurde von Auto erfasst.

Ein 64 Jahre alter Mann ist am Dienstag in Wien-Favoriten von einem Pkw niedergefahren und dabei lebensgefährlich verletzt worden. Er musste notoperiert werden und befindet sich in Lebensgefahr. Der Mann liegt in künstlichem Tiefschlaf auf der Intensivstation im Spital, sagte eine Krankenhaussprecherin.

Um 17.45 Uhr kam es an der Kreuzung Gudrunstraße/Fernkorngasse zu dem schweren Unfall. Der Pkw-Lenker fuhr in der Gudrunstraße Richtung Geiselbergstraße, als an der Kreuzung plötzlich der Fußgänger die Fahrbahn betrat. Laut ersten Ermittlungen der Polizei ging der Mann zwischen geparkten Fahrzeugen auf der rechten Fahrbahnseite auf die Straße und wollte die Fernkorngasse überqueren. Zebrastreifen gibt es an dieser Stelle keinen. Der 64-Jährige wurde vom Auto erfasst und zu Boden geschleudert.

Laut der Krankenhaussprecherin wurde der 64-Jährige mit inneren Blutungen und diversen Brüchen ins Spital gebracht. Ob der Mann überlebt, stehe erst in den nächsten zwei, drei Tagen fest.

 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten