Hier dirigieren Identitäre Stürmung einer Polizeisperre

Neues Demo-Video

Hier dirigieren Identitäre Stürmung einer Polizeisperre

Rechtsextreme mischen sich unter die Demo-Teilnehmer und trugen zur Eskalation bei.

Die Demo-Eskalation am Samstag schlägt weiterhin hohe Wellen.  Die Polizei meldete insgesamt 42 Festnahmen, mehr als 3.000 verwaltungsrechtliche und 60 Strafanzeigen. Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) warf der FPÖ vor, eine "Stimmung von Gewalt" aufbereitet zu haben. Die FPÖ konterte, die Polizeiführung habe die Eskalation bewusst herbeigeführt.
 
Unter den Demo-Teilnehmer befanden sich auch Radikale und Rechtsextremisten, die die Proteste für ihre Zwecke instrumentalisieren wollen. Auf einem Video, das im Netz derzeit viral geht, sieht man, wie Vertreter der Identitären zur Eskalation beitrugen. Im Clip ist klar zu erkennen, wie ein Mann in weißer Jacke die Stürmung einer Polizeisperre dirigiert. Dabei handelt es sich um Jakob Gunacker, dem Bundesleiter und Kassenwart der Bewegung „Die Österreicher – DO5“, die von Identitären-Sprecher Martin Sellner gegründet wurde.
 

Auch AfD-Politiker dabei

Beim Sturm auf eine Versicherung in Wien waren auch deutsche Af Dler anwesend. Diese extrem rechte Partei wird in Deutschland vom Verfassungsschutz beobachtet. Ein Af Dler hat zudem in einem Video, das er im einstigen NS-Vernichtungslager Mauthausen aufnahm, Covid-Impfstoff mit "Zyklon B" verglichen. Innenminister Karl Nehammer kündigt eine Strafanzeige nach dem Verbotsgesetz an. "Der Vergleich mit Zyklon B, das Millionen den Tod brachte, ist widerwärtig und kriminell."
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten