Blaulicht

Klappmesser im Gürtel

Jugend-Bande raubt an der Alten Donau Teenager aus

Polizisten schnappten vier der fünf Verdächtigen.

Wien. Drei Jugendliche sind in der Nacht auf Samstag an der Alten Donau in Wien-Donaustadt ausgeraubt worden. Laut Polizeisprecher Harald Sörös befanden sich die drei 16 bzw. 17 Jahre alten Burschen bei einem öffentlichen Steg, als fünf ebenfalls jugendliche Räuber ihr Bargeld verlangten. Sie drohten damit, die Opfer niederzuschlagen.

Die Überfallenen sagten zunächst, sie hätten kein Geld dabei. Daraufhin tasteten die Täter sie ab und drohten mit Konsequenzen. Das wirkte: Die drei Opfer übergaben ihren Kontrahenten 130 Euro, die mit der Beute flüchteten. Zwei Streifenwagen des Stadtpolizeikommandos stellten vier der fünf Räuber und nahmen sie nach der eindeutigen Identifizierung durch ihre Opfer fest. Das Geld wurde sichergestellt.

Bei den vier Tätern handelt es sich um österreichische Staatsbürger im Alter von 16 bis 18 Jahren. Ein 17-jähriger Festgenommener hatte einen Gürtel, in dessen Schnalle sich ein als Schlüssel getarntes Klappmesser befand. Zusätzlich zum Raub wurde er auch nach dem Waffengesetz angezeigt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten