alkolenker

Wien-Margareten

Mit 3,6 Promille Polizisten attackiert

Der Alkolenker sorgte um 18 Uhr bei einem Würstelstand für Aufregung.

Ein stark alkoholisierter Fahrzeuglenker hat am Samstagabend einen Polizisten in Wien-Margareten verletzt. Der Alkotest bei dem 46-Jährigen ergab 3,6 Promille. Er wurde festgenommen, berichtete die Polizei am Sonntag.

Gegen 18.00 Uhr parkte der Lenker sein Auto neben einem Würstelstand auf der Pilgrambrücke und verließ den Wagen mit geöffneter Heckklappe sowie offenstehender Fahrertüre. Die Musik hatte er laut aufgedreht. Passanten alarmierten die Polizei.

Als der 46-Jährige wenig später zu seinem Auto zurückkehrte, warteten dort schon die Beamten. Der Lenker beschimpfte sie, führte dann aber doch einen Alkovortest durch. "Das Ergebnis von 3,6 Promille erfreute den Autofahrer wenig und er versuchte, dem Polizisten das Alkovortestgerät aus der Hand zu schlagen", so die Exekutive in einer Aussendung. Es folgte ein Handgemenge, dabei erlitt ein Beamter eine Nackenverletzung.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten