Mogelpackung: Kein Fleisch im Five-Guys-Burger

Five Guys sorgt für "Geschmacks-Wirbel"

Mogelpackung: Kein Fleisch im Five-Guys-Burger

Zwei Wiener fielen beim ­ersten Bissen in ihre Cheeseburger aus allen Wolken.

Innere Stadt. Nina und Moritz pilgerten Sonntagmittag zum ersten Mal zum beliebten Burger-Laden Five Guys-am Graben, um sich einen der heiß begehrten Burger schmecken zu lassen. Erst vor einem Monat hat die erste Five-Guys-Filiale Österreichs mitten in der City eröffnet.

Lust auf Fleisch

Die Bestellung schien auf den ersten Blick vor Ort reibungslos zu funktionieren: Nachdem sich das Pärchen brav mit Maske und Dachshund in der langen Schlange angestellt hatte, die Zubereitung zügig voranging, begaben sich die zwei Hungrigen mit der heißen Ware nach Hause.

Fleisch bei Cheeseburger fehlte

Dort angekommen staunte das Couple beim ersten Bissen nicht schlecht. Moritz gibt zu Protokoll: „Als wir in die Cheeseburger bissen, fehlte das Fleisch!“ Ein Mitarbeiter schien vergessen zu haben, die Burger bei der Zubereitung mit Fleisch-Pattys zu füllen.

© Instagram

Patty in der Eile vergessen

ÖSTERREICH hat bei Five Guys nachgefragt: „Wir produzieren täglich über 1.000 Burger. Ein Mitarbeiter hat unbeabsichtigt in Eile die Pattys vergessen.“ Als Wiedergut­machung erhalten Nina und Moritz bei ihrem nächsten Besuch bei Five Guys zwei ordentliche Burger gratis, und zwar diesmal fix mit Patty.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten