Corona-Impfung

Neuer Negativ-Rekord: Komplette Impf-Flaute

Artikel teilen

Alarm: Die Impfzahlen gehen in den Keller, am Dienstag gab es neuen Negativrekord.

Wien. Der Druck einer Impfpflicht, die angekündigten Impfprämien: Diese Maßnahmen zeigen derzeit überhaupt keine Wirkung. Die Impfzahlen stürzen in den Keller, insbesondere die Zahl der Erststiche: Am Dienstag erhielten 3.259 Menschen in Österreich ihre Erstinjektion. Das ist der geringste Dienstag-Wert seit 9. Februar des Vorjahres! Der Sieben-Tage-Schnitt bei Impfungen sank auf 30.370, am Dienstag waren es insgesamt nur 26.620 (3.259 Erst-, 5.190 Zweit- und 18.171 Drittstiche).

Im EU-Vergleich hecheln wir hinterher. Am Dienstag holten sich laut ourworld­indata 0,34/100 Einwohner einen Stich ab. Zum Vergleich: In Italien waren es mit 0,89/100 mehr als doppelt so viele, auch Länder wie Deutschland (0,55) oder Frankreich (0,48) haben weit mehr.

Zeitdruck. Laut Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein wird die Impfpflicht bei einer Durchimpfungsrate von über 85 Prozent neu diskutiert. Aktuell erhielten 75,39 Prozent ihre erste Dosis, 71,45 % ihren Zweitstich und 48,13 % der Österreicher sind geboostert.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo