Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Opfer im Spital gestorben

Jagd auf unbekannten Donaukanal-Schläger

Die Kripo rätselt noch, jagt einen Unbekannten, der einen 25-Jährigen totgeprügelt hat.

 

Die schlimmsten Befürchtungen wurden wahr: Der 25-jährige Partygänger, der in der Nacht auf vergangenen Sonntag am Donau­kanal in Wien von einem Unbekannten brutal niedergetreten wurde, ist tot. Der Iraker erlag im Spital seinen schweren Kopfverletzungen.

Das Opfer war zu Fuß am Weg unter der Augartenbrücke unterwegs, als es im Bereich des Party-Hotspots ­attackiert wurde. Am nächsten Morgen gegen 6 Uhr wurde der 25-Jährige bewusstlos aufgefunden. Gemeinsam mit einem 48-jährigen ­Österreicher, der ebenfalls schwer verletzt wurde. Neben Prellungen wurden ihm auch zwei Zähne ausgeschlagen. Rätselhaft: Bei der Polizei gab der 48-Jährige an, sich an nichts erinnern zu können. Eine Täterbeschreibung des Angreifers war deshalb nicht möglich. Auch den 25-jährigen Iraker will er nicht gekannt haben.

Die Polizei hat daher einen Zeugenaufruf gestartet. Die Kripo-Ermittler gehen davon aus, dass die Gewalttat von noch unbekannten Zeugen als Video aufgenommen oder fotografiert wurde. Personen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, Handy-Videos oder -Bilder zur Verfügung stellen können, werden gebeten, sich 
an das Landeskriminalamt Wien zu wenden. Hinweise unter Tel.: 01 31310 33800.