Polizei nahm Terror-Teenie (14) aus U-Bahn fest

Zwei Opfern Uhr & Geld geraubt

Polizei nahm Terror-Teenie (14) aus U-Bahn fest

Ein gesuchter 14-Jähriger wurde von der Polizei im 
Gefängnis entdeckt.

Ein Jugendlicher (14) war nach zwei Raubüberfällen zur Fahndung ausgeschrieben.

Der 14-Jährige soll innerhalb von nur drei Wochen zwei Gleichaltrige bedroht, geschlagen und ausgeraubt haben. Das erste Mal schlug der junge Verdächtige am 19. Dezember des Vorjahres in der Sandauergasse (Wien-Floridsdorf) zu. Dort soll er einem Burschen dessen Armbanduhr vom Handgelenk gezogen und ihn danach mit Schlägen bedroht haben.

50 Euro. Am 13. Jänner passte der Terror-Teenie einen 14-Jährigen im Bereich der U-Bahn-Station Kagraner Platz in der Donaustadt ab und raubte dem Opfer 50 Euro Bargeld aus dem Portemonnaie. Anschließend schlug und trat er auf den Jugendlichen ein, verletzte ihn und flüchtete.

U-Haft. Ausgeforscht wurde der Gesuchte rasch. Denn er saß bereits wegen anderer Delikte in U-Haft.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten