Opfer von Partner bedroht

Polizei rettete nackte Frau von Fenster

Ein Mieter würgte seine Partnerin, verbarrikadierte sich und rammte sich Messer in Bauch. 

Wien. Samstag gegen 10.45 Uhr am Mortaraplatz (Brigittenau): Eine Frau öffnet in einem mehrstöckigen Haus das Fenster ihrer Wohnung im ersten Stock, schreit laut um Hilfe, da sie von ihrem Lebensgefährten mit dem Tod bedroht und gewürgt wurde, und flüchtet in Panik halb nackt auf den Fenstersims.

© Viyana Mnset Haber
Polizei rettete nackte Frau von Fenster
Hier schreit die Frau um Hilfe.

Drehleiter. Polizisten, die die Hilferufe zufällig hörten, forderten sofort Verstärkung an. Während die 38-Jährige von der Feuerwehr mit einer Drehleiter in Sicherheit gebracht wurde, verschanzte sich ihr Lebensgefährte (51) in der Wohnung und blockierte die Türe mit einer Kette. Sämtliche Versuche der Verhandlungsgruppe der Polizei mit ihm Kontakt aufzunehmen scheiterten. Da unklar war, ob der Mann bewaffnet war, sicherte die Alarmabteilung Wega Umgebung und Stiegenhaus ab.

© Viyana Manset Haber
Polizei rettete nackte Frau von Fenster

© Viyana Manet Haber
Polizei rettete nackte Frau von Fenster

© Viayna Manset Haber
Polizei rettete nackte Frau von Fenster

© Viyana Manset Haber
Polizei rettete nackte Frau von Fenster

Aufgebrochen. Die Sondereinheit Cobra stürmte die Wohnung und fand den 51-Jährigen blutüberströmt mit einem Messer im Bauch am Boden liegend vor.

Bewohner wollte sich offenbar selbst richten

Der lebensgefährlich verletzte Bewohner, der sich offenbar das Leben nehmen wollte, wurde von der Berufsrettung ins Spital gebracht. Die Hintergründe sind unklar, der 51-Jährige ist nicht vernehmungsfähig.

Nachbarin: "Eigenartiger Kerl"

„Es hat mit dem Mann nie Probleme gegeben. Er war aber eigenartig, da er in der Nacht Sonnenbrillen auf hatte“, so Nachbarin Marlies (23).

© oe24.TV
Polizei rettete nackte Frau von Fenster
Nachbarin Marlies über den Täter. 




OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten