Polizist außer Dienst erwischt Bankomat-Knacker auf frischer Tat

Festnahme

Polizist außer Dienst erwischt Bankomat-Knacker auf frischer Tat

Mann versuchte zu flüchten, wurde festgenommen. Der Verdächtige wurde per internationalem Haftbefehl gesucht.

Wien. Ein Polizist hat in seiner Freizeit, bei einem Spaziergang auf dem Wiener Kärntner Ring am Samstagabend gegen 21.30 Uhr, einen Bankomat-Knacker ertappt. Dieser machte sich gerade mit Werkzeug am Geldausgabeautomaten zu schaffen, als ihn der Beamte entdeckte. Als der Dieb seinen Beobachter bemerkte, flüchtete er in Richtung Schwarzenbergplatz, kam jedoch nicht weit. Er wurde festgenommen. Dabei stellte sich heraus: Der Mann wurde per internationalem Haftbefehl gesucht.

Der Polizist stellte sich mit seiner Beobachtung sofort in den Dienst und verfolgte den Davonlaufenden. Beim Schwarzenbergplatz wurde außerdem ein Bundesheer-Soldat, der eine Botschaft bewachte, auf die Situation aufmerksam. Der Soldat nahm ebenfalls die Verfolgung auf. Mit Unterstützung des Heeresangehörigen gelang es, den Mann an Ort und Stelle anzuhalten.

Verdächtiger per internationalen Haftbefehl gesucht

Bei dem Tatverdächtigen handelte es sich um einen 37-jährigen Bulgaren. Bei der Festnahme stellten die alarmierten Kollegen des Polizisten nicht nur das mutmaßlich verwendete Einbruchswerkzeug - einen Schraubenzieher und einen Handbohrer - sicher. Der Festgenommen wies sich außerdem mit einem gefälschten lettischen Reisepass aus. Dabei kam heraus: Mit seiner tatsächlichen Identität wurde der Mann wegen Eigentumsdelikten bereits per internationalen Haftbefehl von den bulgarischen Strafverfolgungsbehörden gesucht, wie Polizei-Sprecher Christopher Verhnjak der APA sagte. Der 37-Jährige befindet sich nun in Haft.

© LPD Wien
Polizist außer Dienst erwischt Bankomat-Knacker auf frischer Tat
× Polizist außer Dienst erwischt Bankomat-Knacker auf frischer Tat

   



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten