Strafzettel: Furzen vor einem Polizisten kostet Wiener 500 Euro

Teuer

Strafzettel: Furzen vor einem Polizisten kostet Wiener 500 Euro

Ein "lauter Darmwind" kam einem Wiener teuer zu stehen: Weil er vor einem Polizisten furzte, muss er nun 500 Euro Strafe zahlen.

Eine Strafverfügung sorgt im Netz für Kopfschütteln: Wegen "Anstandsverletzung und Lärmerregung" muss ein Wiener 500 Euro Strafe zahlen. Genauer gesagt wegen eines Furzes, den er vor einem Polizisten gelassen hat. Auf der Strafverfügung wird detailliert ausgeführt: "Sie haben den öffentlichen Anstand verletzt, indem Sie vor Polizeibeamten laut einen Darmwind haben entweichen lassen."

 

 

Der Vorfall soll sich am 5. Juni um 0:40 Uhr in der Wiener Josefstadt ereignet haben, wie sich dem Strafzettel entnehmen lässt, den der Betroffene auf Reddit gepostet hat. Die Polizei hat den Vorfall gegenüber oe24 bestätigt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten