Vor einem Jahr herrschte Dauerfrost

Februar 2013

Vor einem Jahr herrschte Dauerfrost

Vor genau einem Jahr herrschten frostigen Temperaturen und es lag Schnee, auch in Wien.

Kaum zu glauben bei den derzeitigen Temperaturen, aber vor genau einem Jahr herrschte tiefster Winter - selbst in Wien! Ganz Österreich war weiß, es hieß Eiskratzen am Auto und frieren auf der Straße.

Das Wetter am 24. Februar 2013:
Dauerfrost versetzte Österreich in die Winterstarre. Trüb war der Himmel und immer wieder schneite es leicht. In Wien lagen damals 22 Zentimeter Schnee in der Stadt, dazu wurde nicht mehr als 1 Grad erreicht. Frostig war es auch in Linz bei minus 2 Grad als Tageshöchstwert, minus 3 Grad waren es in Innsbruck. Der Winter machte seinem Namen alle Ehre - ganz anders als in diesem Jahr.

Dieser "Winter" schreibt Rekorde:
Bis Ende Februar, wenn für Meteorologen der Winter endet, ist kein Frost in Sicht. Damit steht fest: In diesem Winter werden Rekorde purzeln. Es war so warm wie fast nie und es fiel so wenig Schnee wie selten. Für den Süden Österreichs gilt das nicht. Auch hier werden Rekorde geschrieben: Derarteige Schneehöhen kommen nur alle 10 Jahre vor.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten