Kälte

Winter-Einbruch in Österreich

Bis zu 15 Zentimeter Neuschnee gestern, heute wird noch mehr erwartet.

Jetzt ist er richtig da – der Winter. Gestern, kurz vor 14 Uhr fielen in Vorarlberg erste Schneeflocken. Wenige Minuten später begann der Niederschlag auch im Mühl- und Waldviertel (OÖ, NÖ). Im Laufe des Nachmittags und der Nacht schneite es in fast allen Gebieten nördlich der Alpen.



Am Abend sagten die Wetter-Experten der ZAMG für die Nacht Schneefälle bis in die Niederungen voraus. In den Bergen wurden 15 cm Neuschnee erwartet. Erste Skigebiete haben bereits offen.

Heute schneit es weiter in Oberkärnten, der Obersteiermark und von Oberösterreich bis Vorarlberg (bei -2° bis +1°). Kurze Schneeschauer gibt es auch im restlichen Österreich. Am Abend und in der Nacht sollen die Niederschläge zunehmen.

Diashow: Wintereinbruch in Österreich: Die Bilder

... eingeschickt von 24024-Leser-Reporter Franz Fink

Auch die Pflanzen wurden vom plötzlichen Wintereinbruch überrascht.

... eingeschickt von 24024-Leser-Reporter Roman Summer.

... eingeschickt von 24024-Leser-Reporter Roman Summer.

... eingeschickt von 24024-Leser-Reporter Roman Summer.

... eingeschickt von 24024-Leser-Reporter Franz Fink

... eingeschickt von 24024-Leser-Reporter Franz Fink

... eingeschickt von 24024-Leser-Reporter Franz Fink

Die ersten Schneemänner sind im Entstehen

... eingeschickt von 24024-Leser-Reporter Roman Kaindl

..eingeschickt von 24024-Leser-Reporter Karl Rauchberger

...eingeschickt von 24024-Leser-Reporter Karl Lakner

...eingeschickt von 24024-Leser-Reporter Familie Steinbacher

Hunderte Unfälle
Der Schnee sorgte schon gestern für Chaos: Nahe Bad Ischl etwa rutschte ein PKW auf der glatten Fahrbahn in einen Bach. In Deutschland gab es Hunderte Unfälle. Ganze Straßenzüge wurden von Unfallwracks blockiert. Und: Fußballspiele mussten abgesagt werden.

Werden sie OE24-Leserreporter und schicken Sie uns Ihre aktuellen Schneebilder an 24024@oe24.at.

Nächste Seite: Der LIVE-Ticker zum Nachlesen

 



23.08 Uhr: Die ersten Schneeflocken landen in der Wiener Innenstadt. Laut Prognosen wird der Schneefall bis in die frühen Vormittagsstunden anhalten.

22.12 Uhr: Der Schneefall hat nun auch Wien erreicht. Auf der Jubiläumswarte schneit es bei Temperaturen unter 0 Grad. Auch in Stammersdorf und Oberlaa fallen die ersten Flocken.

21.20 Uhr: Tödlicher Crash im Waldviertel
Zu einem schweren Busunfall ist es im Waldviertel gekommen: Bei winterlichen Straßenverhältnissen prallte eine Pkw-Lenkerin in Großhaslau bei Zwettl gegen einen Reisebus - die Frau starb, mehrere Busreisende wurden schwer verletzt. 

20.48 Uhr: Arlberg-Bundesstraße gesperrt
Ergiebige Schneefälle führten zur nächsten Straßensperre: Die B197/B198, Arlberg-Bundesstraße, ist ab Höhe der Landesgrenze Tirol/Vorarlberg gesperrt - ebenfalls gesperrt ist der Abschnitt zwischen Alpe Rauz und Zürs. 

20.40 Uhr: Schneefall erreicht den Osten
Der Schneefall hat Niederösterreich erreicht. In Zwettl schneit es, in Krems, Amstetten und Wiener Neustadt fällt Schneeregen. In den Nachtstunden geht der Regen auch hier in Schneefall über. Teilweise muss man mit Schneefahrbahnen rechnen.

19.50 Uhr: Bundesliga-Spiel abgebrochen
Das Bundesliga-Spiel WAC gegen Sturm Graz in Wolfsberg (Kärnten) wurde vom Schiedsrichter nach 61 Minuten Spielzeit (Stand 1:1) wegen Starkregen abgebrochen. Der Platz in der Lavanttal-Arena war nicht mehr bespielbar.

© APA
WAC
× WAC

19.03 Uhr: Auch Sölkpass wegen Schneefall gesperrt
Wegen starkem Schneefall ist die L704 über den Sölpass gesperrt; außerdem die Ötztal-Bundesstraße B186 bei Hochgurgl. Derzeit gilt Schneekettenpflicht nach Informationen des ARBÖ auf folgenden Straßen:

  • Großglockner Hochalpenstraße
  • Silvretta-Hochalpenstraße
  • B188, Paznauntal, Höhe Galtür
  • L13, Höhe Sellrain

18.51 Uhr: Gute Wetter-News für Herrenrennen in Sölden
Der nächtliche Schneefall in Sölden soll rechtzeitig aufhören und rund um den um 12.45 Uhr geplanten Finaldurchgang ist sogar mit Wetterberuhigung zu rechnen. Das Rennen könnte also ohne Verschiebung über die Bühne gehen.

18.32 Uhr: Tiefwinterliche Bilder erreichen uns aus Vorarlberg. Im Ländle schneit es auch in der Nacht weiter; bis zum Morgen werden bis zu 30 Zentimeter Neuschnee erwartet.

© Dietmar Mathis
Schnee in Vorarlberg
× Schnee in Vorarlberg

Foto: Dietmar Mathis

17.46 Uhr: Das aktuelle Niederschlags-Radar für Österreich:

Mit einem Klick auf die Karte gelangen Sie zur interaktiven Version.

17.05 Uhr: Sperren, Schneekettenpflicht:
Derzeit gilt Schneekettenpflicht nach Informationen des ARBÖ auf folgenden Straßen:

  • Großglockner Hochalpenstraße
  • B188, Paznauntal, Höhe Galtür
  • L13, Höhe Sellrain
  • L188, Silvretta-Hochalpenstraße

Wegen starkem Schneefall ist außerdem die Ötztal-Bundesstraße B186 bei Hochgurgl gesperrt.

16.40 Uhr: Die aktuelle Wetterkarte für Österreich:

15.59 Uhr: Am Sonntag und Montag soll vor allem in höheren Lagen noch mehr Schnee fallen. Im Flachland bleibt uns die weiße Pracht vermutlich nicht lange erhalten. Denn: Straßen und andere Asphaltflächen haben nicht genug Zeit durchzufrieren und so taut der Schnee sofort wieder weg, nur Grünflächen bleiben bis Montag angezuckert. Während also die Autofahrer jubeln, sind viele Winterenthusiasten vom allzu flüchtigen Weiß enttäuscht.

15.35 Uhr: In Wien ist erst nach Einbruch der Dunkelheit mit Schneeflocken zu rechnen. Die ZAMG hält ein Zeitfenster zwischen 22 und 23 Uhr für den ersten Schneefall für "realistisch".

15.19 Uhr: Die ZAMG bestätigt Berichte von starken Schneefällen in Freistadt im nördlichen Mühlviertel. Auch im Niederösterreichischen Waldviertel, in Litschau, Gmünd und Weitra, sind schon die ersten Flocken gefallen. Ebenso angezuckert sind die Vorarlberger Landeshauptstadt Bregenz und Dornbirn.

14.30 Uhr: Auch in Sölden, dem Austragungsort des heutigen Damen-Riesentorlaufes hat es nun zu schneien begonnen. Zum Glück für die Veranstalter konnte der, wegen Nebels verschobene, zweite Durchgang noch vor dem Schnellfall gefahren werden.

13.46 Uhr: Die Bewohner von Au und Schoppernau im Bregenzer Wald (circa 850m Seehöhe) können schon jubeln. Zwischen den Regentropfen tauchen erste Schneeflocken auf:

© au-schoppernau.at
Au-Schoppernau
× Au-Schoppernau

(c) au-schoppernau.at

13.02 Uhr: In Vorarlberg nähern sich die Temperaturen dem Gefrierpunkt, doch die schmächtigen 2 Grad über Null lassen aus dem erhofften Schneefall ein richtiges Sauwetter werden. Denn momentan ist das einzige, das in Bregenz vom Himmel fällt extrem kalter Regen.

12.13 Uhr: Auch bei unseren Deutschen Nachbarn macht sich die Kälte breit. Zum ersten Mal seit Jahrzehnten hat es in Deutschland im Oktober bis ins Flachland geschneit. "Das kommt vielleicht alle 30 bis 40 Jahre vor", sagte Meteorologe Christoph Hartmann vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Samstag. Innerhalb einer Woche seien die Temperaturen um 20 Grad gefallen - auch das sei "sehr, sehr selten".

11.43 Uhr: Bis zum Abend könnte das Wetter noch aushalten, dann muss bis in Lagen unter 200 bis 600m Seehöhe mit Schneefall gerechnet werden. Im wärmeren Süden liegt die Schneefallgrenze zunächst noch oberhalb von 1500 bis 2000m Seehöhe. Sehen Sie den Temperatursturz auf unserer Wetteranimation:

© wetter.at
Wetter GIF Klein
× Wetter GIF Klein

 

11.11 Uhr: Die aktuelle Wetterkarte für Österreich:

© APA
Winter-Einbruch in Österreich
× Winter-Einbruch in Österreich

10.38 Uhr: Noch steigen die Temperaturen, langsam klettern die Temperaturen bis sie kurz nach 13 Uhr ihren Höhepunkt erreichen. Im ganzen Land bleibt es kalt, nur in Kärnten kann man sich über einen warmen, wenn auch bewölkten Herbsttag freuen.

10.11 Uhr: Die aktuelle Wetterkarte für Österreich:

© APA
Winter-Einbruch in Österreich
× Winter-Einbruch in Österreich

09.49 Uhr: Der Wintereinbruch führt im Osten jedes Jahr zu einem Chaos auf den Straßen. Viele Autofahrer sind noch mit Sommerreifen unterwegs und die Räumdienste überlastet. Ist Ihr Auto schon winterfit? >>>

09.20 Uhr: In den Niederungen ist Schneefall so früh im Jahr selten. Nur alle paar Jahre sind die Landeshauptstädte im Oktober schon angezuckert. In Erinnerung geblieben ist vor allem der Wintereinbruch am 23. Oktober 2003. Er brachte sogar in Wien rund zehn Zentimeter Neuschnee, in den Alpentälern bis zu 40 Zentimeter.

09.00 Uhr: Das ist die aktuelle Wetterlage in Österreich:
Im Niederösterreichischen Waldviertel ist es derzeit am kühlsten mit frischen 4 Grad. Die Wärmepole bleiben bis in die Abendstunden Wien, Südtirol und Klagenfurt mit 10 bzw. 11 Grad und 15 Grad Tageshöchsttemperatur.

© oe24
Wetter 9
× Wetter 9

08.45 Uhr: Heute ist es soweit: Der Winter ist da. Die Meteorologen der ZAMG sagen für heute Schneefall im ganzen Land voraus. Der Vormittag wird regnerisch, aber auch mild. Doch am Abend folgt der Temperatursturz. Im ganzen Land beginnt es zu schneien. An der Alpennordseite wird bis zu einem halben Meter Neuschnee erwartet, auch das östliche Flachland wird spätestens am Sonntag angezuckert.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten