sachslehner

Nächste Junge für Nehammer

27-jährige Sachslehner übernimmt die ÖVP-Zentrale

Sachslehner übernimmt ab 2022 das Generalsekretariat der Volkspartei. 

Wien. Nach der Angelobung der neuen Bundesregierung gehen die ÖVP-Personalrochaden weiter: Wie ÖVP-Kreise gegenüber ÖSTERREICH am Montag bestätigten, wird ÖVP-Wien-Vizegeschäftsführerin Laura Sachslehner neue Generalsekretärin der ÖVP. Axel Melchior zieht sich laut Partei auf eigenen Wunsch zurück. Er wird das Amt Anfang nächsten Jahres übergeben. Die 27-Jährige Wienerin gilt als enge Vertraute von Kristina Rausch, der neuen BKA-Kommunikationschefin. 

Melchior zeichnete für die Wahlkämpfe des als Bundeskanzler und ÖVP-Obmann zurückgetretenen Sebastian Kurz verantwortlich. Er behält weiterhin sein Mandat als Nationalratsabgeordneter. Die gebürtige Wienerin Sachlehner sitzt seit 2020 für die ÖVP im Wiener Landtag, von 2014 bis 2017 war sie Büroleiterin der Jungen Volkspartei (JVP).

Noch zuletzt hatte der neue Regierungschef Nehammer an Melchior als Generalsekretär festgehalten. Er dankte in der Aussendung Melchior für seine "wertvolle Tätigkeit in der Parteizentrale", respektierte jedoch dessen Entscheidung, sich beruflich neu zu orientieren. Mit Sachslehner habe man eine exzellente Lösung für die Nachfolge Melchiors gefunden, so Nehammer. Die neue Generalsekretärin sei "eine urbane und moderne Frau, die die Partei extrem gut kennt und viel politische Erfahrung gesammelt hat". 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten