SP-Tirol-Chef Dornauer übt Kritik

Rendi-Berater kassiert 24.000 Euro Gage

Zwei ihrer schärfsten Kritiker streuen Rendi-Wagner Rosen, doch Kritik an Berater.

Wie von ÖSTERREICH bereits mehrmals berichtet, steht Nedeljko Bilalic – der Berater von Pamela Rendi-Wagner und Thomas Drozda – in der SP massiv unter Beschuss. Er war der Wahlkampfleiter des extrem schiefgelaufenen Hofburg-Wahlkampfes von Rudolf Hundstorfer. Im Visier ist auch die Gage von Bilalic, die sich auf 24.000 Euro im Monat belaufen soll. Ein hochrangiger SP-Politiker sagt zu ÖSTERREICH: „Niemand war darüber begeistert. Wie soll man den Mitgliedern erklären, dass ihre Beiträge in solche Gagen fließen?“

Zumindest „hinterfragen“ will das Engagement von 
Bilalic der Tiroler SPÖ-Chef Georg Dornauer. „Ich glaube, dass man das Geld sinnvoller investieren kann“, sagt er zu ÖSTERREICH. Der Output externer Berater sei überschaubar.

Bemerkenswert: Just Dornauer und Niederösterreichs SP-Chef Franz Schnabl, die SPÖ-intern als scharfe Kritiker von Rendi-Wagner gelten, beteuern in ÖSTERREICH, dass sie voll hinter ihr stünden. Schnabl offiziell: „Wir sind personell und inhaltlich gut aufgestellt. Jetzt ist keine Zeit für Turbulenzen und Hektik. Er stehe „zu hundert Prozent hinter Rendi“.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten