Integrierte Familie vor Abschiebung

Nach acht Jahren

Integrierte Familie vor Abschiebung

Die beiden Kinder der Familie wurden in Österreich geboren.

Einer ursprünglich aus Armenien stammenden Familie in Innsbruck droht die Abschiebung. Nach acht Jahren soll die Familie samt in Innsbruck geborenen Kindern am Freitag das Land verlassen, berichtete der ORF.

Alle Kriterien erfüllt
Die Familie erfülle laut Innsbrucker Grünen alle Kriterien für ein Bleiberecht. Der Vater der Familie sei gelernter Mechaniker, seine Frau Krankenschwester, beide ohne Bleiberecht. Die zwei Kinder würden mittlerweile perfekt Deutsch sprechen. Das Ehepaar sei 2002 aus Armenien geflohen weil es ohne Einwilligung der Eltern geheiratet habe. Im Heimatland drohe ihnen dafür Haft.

Deutschprüfung
Beide Eltern hätten mit Auszeichnung die Deutschprüfung "A2" bestanden. Laut ihrem Anwalt hätten sie den Bleiberechtsantrag zur falschen Zeit gestellt. Einige Monate später könnten sie nach einer Gesetzesänderung jetzt wohl bleiben, wurde der Rechtsanwalt zitiert. Gegen die Abschiebung seien bisher 500 Unterschriften gesammelt worden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten