ÖVP baut leicht ab, SPÖ zeigt Zeichen von Erholung

ÖSTERREICH-Umfrage

ÖVP baut leicht ab, SPÖ zeigt Zeichen von Erholung

Sonntagsfrage: ÖVP 37%, SPÖ 20%, Grüne 16%, FPÖ 15%, Neos 9%
Die ÖVP verliert leicht, die zweitplatzierte SPÖ kann ihren Rekord-Rückstand auf Platz eins leicht verringern. Das ist das Ergebnis der aktuellen ÖSTERREICH-Umfrage (Research Affairs, 1.002 Interviews, 2.-7. November, max. Schwankungsbreite 3,2%), die ÖSTERREICH in seiner Freitag-Ausgabe veröffentlicht.
 
Wäre bereits am kommenden Sonntag Neuwahl, könnte die ÖVP demnach mit 37 Prozent der Stimmen rechnen (ein Minus von einem Prozentpunkt gegenüber der Vorwoche). Die SPÖ könnte demgegenüber um einen Prozentpunkt auf 20 Prozent zulegen. Dritte sind weiterhin die Grünen mit 16 Prozent vor der FPÖ mit 15% (beide unverändert). Die Neos liegen wie in der Vorwoche bei 9 Prozent.
 

Mehrheit für Türkis-Grün

Eine Koalition von ÖVP und Grüne würden wie in der Vorwoche 32 Prozent befürworten, während die Anhänger von Türkis-Blau weniger werden. Nur mehr 24 Prozent (minus 2% gegenüber der Vorwoche) sind für eine Neuauflage. Für eine Wiederauferstehung der einstmals "großen Koalition" wären 16 Prozent der Österreicher.
 
Bei der Frage, wer der beste Vizekanzler der nächsten Regierung wäre, liegen Werner Kogler (Grüne) und Norbert Hofer (FPÖ) mit je 23 Prozent gleichauf. Pamela Rendi-Wagner (SPÖ) wünschen sich 14 Prozent, Beate Meinl-Reisinger immerhin 12 Prozent.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten