Umfrage: Wer mit Türkis-Grün zufrieden ist

ÖVP mit 39% weiterhin auf Platz 1

Umfrage: Wer mit Türkis-Grün zufrieden ist

Insgesamt sind 54 % mit der neuen Regierung zufrieden. Die Zielgruppen im Detail.

Wien. Die aktuelle ÖSTERREICH-Umfrage des Research-Affairs-Instituts (1.001 Befragte, 7.–12. 2.) liefert eine erste Zwischenbilanz für Türkis-Grün.
 
Demnach sind 54 % mit der Regierung zufrieden. Allerdings sind nur 7 % sehr zufrieden, 47 % eher zufrieden. Insgesamt bedeutet das ein Minus von 3 % gegenüber dem Höchstwert von 57 %, den Türkis-Grün zwischenzeitlich hatte.
 
© oe24
 
Interessant: Vor allem Frauen sind Fans der Koalition aus ÖVP und Grünen (57 % sind zufrieden), Männer sehen die neue Regierungsform hingegen skeptischer (nur 51 % Zustimmung). Am besten kommt Türkis-Grün bei den Jungen an: Bei den 16- bis 19-Jährigen sind 73 % mit der Arbeit der Koalition zufrieden.

ÖVP- und Grün-Wähler 
mit Koalition zufrieden

Auch die Wähler der beiden Regierungsparteien sind Fans: 85 % der ÖVP- und 86 % der Grün-Wähler sind mit der Regierung zufrieden. Die Anhänger von SPÖ (26 % Zustimmung) und FPÖ (19 % Zustimmung) sehen Türkis-Grün naturgemäß kritisch.
 
Österreichweit sind die Steirer am türkis-grünsten (70 % sind zufrieden), die Burgenländer sind hingegen am skeptischsten, nur 32 % sehen die Regierung im östlichsten Bundesland positiv. Wien liegt mit 54 % im Bundesschnitt.
 
© oe24
 
Bei der Sonntagsfrage liegen ÖVP und Grüne weiterhin stark, wenngleich beide vorerst nicht mehr zulegen können.

ÖVP punktet vor allem bei Männern und Pensionisten

  • Die ÖVP bleibt mit 39 % klar auf Platz 1. Kanzler Kurz punktet vor allem bei älteren Wählern (50 % der über 60-Jährigen würden ÖVP wählen) und Männern (43 %).
  • Die Grünen fallen mit 17 % zwar wieder auf Platz 3 zurück. Bei den Jungwählern (16- bis 19-Jährige) liegen sie mit 28 % aber schon fast gleichauf mit der ÖVP (29 %).
  • Die SPÖ erobert mit 18 % Platz 2 zurück. Bei Frauen kommt die Partei von Rendi-Wagner sogar schon auf 23 %.
  • Die FPÖ würde bei einem bundesweiten Antreten von Heinz-Christian Strache nur auf 12 % kommen. Straches Partei wäre mit 4 % knapp im Nationalrat.

© oe24

 

Kurz führt Politiker-Ranking klar an

© oe24
 
Das ÖSTERREICH-Politbarometer erhebt alle 14 Tage, welche Politiker den Österreichern positiv bzw. negativ aufgefallen sind. Die Differenz ergibt den Saldo, der in der Grafik abgebildet wird. Kanzler Kurz ist mit 41 % Positivbewertung weiterhin der beliebteste Politiker des Landes, vor Bundespräsident Alexander Van der Bellen (37 %) und Grünenchef Werner Kogler (23 %). Größte Gewinnerin der Woche ist Justizministerin Alma Zadic, die aufgrund des Justizstreits gleich um 6 % auf 11 % Positivsaldo zulegen kann. Schlusslicht bleibt Heinz-Christian Strache mit minus 61 %.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten