Weltbeste Länder: Wer aller

Zu wenig "sexy", "fast keine Armee"

Weltbeste Länder: Wer aller "Austria" überholt hat

Überraschung beim Nationen-Ranking des Magazins "U.S. News": Österreich kommt nur auf Platz 18, Deutschland auf Rang 4, die Schweiz gewinnt. Es gibt gleich einige Gründe für das schlechte Abschneiden.

Die Autoren des topaktuellen Rankings (https://www.usnews.com/news/best-countries/overall-rankings) sind voller Lob für unsere Nachbarn: Die Schweiz hätte wenig Arbeitslose, eine starke Wirtschaft und eine geringe Steuerbelastung. Bei der Frage nach der Freundlichkeit der Menschen schneidet die Schweiz mit 6,4 Punkten im oberen Mittelfeld ab, für die Kategorie "sexy" gibt's nur 1,2 Punkte.

© Getty Images

Schweiz: wenig Arbeitslose, eine starke Wirtschaft und eine geringe Steuerbelastung.

Deutschland (Platz 4, hinter Kanada und Japan) wird ebenfalls ganz gut beschrieben: Ausgezeichnete Wirtschaftsdaten, gute Gesundheitsvorsorge und hochqualifizierte Arbeitskräfte. Allerdings setzt es auch Kritik an der Asyl-Politik: "Germany is one of the world’s most popular migration destinations, though its open-door policy has become a point of contention in the wake of crimes committed within the country's borders recently." in der Kategorie Freundlichkeit kommen die Deutschen auf nur 2,6 Punkte, bei "sexy" auf lediglich 0,3 Punkte. Bei "militärischer Stärke" holen die Nachbarn 6,4 Punkte.

Wir sind viel freundlicher als die Deutschen

Österreich (zwischen Italien und Spanien auf Rang 18) kann exakt in dieser Kategorie fast gar nicht punkten: Nur mickrige 0,1 Punkte gibt's für die "militärische Stärke" von "Austria", dafür werden wir als wesentlich freundlicher als die Deutschen eingeschätzt (6,1 Punkte). Der "Fun"-Faktor liegt in unserem Land bei 2,9 Punkten, in der Kategorie "sexy" geben uns die US-Journalisten nur 0,3 Punkte. Tolle Bewertungen erhält unsere Nation bei der Einhaltung der Menschenrechte (8,5 Punkte) und bei der politischen Stabilität des Landes (9,4 Punkte).

© TZOe

Österreicher werden freundlicher als die Deutschen eingeschätzt.

Wenig Punkte holt unsere Nation bei diesem Ranking in der Kategorie "Innovation" (2,1 Punkte) und beim Thema "erschwingliches Leben" (0,2 Punkte). Hohe Bewertungen liefern die Kategorien "Bildungssystem" (9,4 Punkte) und "Sicherheit" (9,3 Punkte).

© APA/HANS KLAUS TECHT

Der "Fun"-Faktor liegt in unserem Land bei 2,9 Punkte.

Vor Österreich liegen übrigens die Länder Italien (Platz 17), Singapur, China, Finnland, Dänemark, Frankreich, Neuseeland, Norwegen, Niederlande, Schweden, die USA, Großbritannien, Australien, Deutschland, Japan, Kanada und eben die Schweiz (Platz1).

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten