Rendi-Wagner ueber Antigen-Tests

Rote Intrigen

Abstimmung nach Prüfung doch akzeptiert

Gestern wurde das Ergebnis der Mitgliederbefragung kontrolliert. Jetzt lenkten alle ein. 

Wien. Wie berichtet, hat Pamela Rendi-Wagner mit über 41 Prozent Beteiligung an der SPÖ-Mitgliederbefragung und 71 Prozent Zustimmung in der Vertrauensfrage einen Etappensieg errungen. Aber: Ihre Kritiker zweifelten prompt das Ergebnis an und drohten einen Maximalschaden für die SPÖ auszulösen. Gestern wurde das Abstimmungsergebnis im Beisein der Wahlkommission durch Notare nochmals überprüft. Und die fünf Skeptiker aus der Wahlkommission – aus der SPÖ Niederösterreich und der SPÖ Steiermark – lenkten gestern ein und akzeptierten das Ergebnis.

Fronten. Die Stichprobetests zeigten, dass das Ergebnis korrekt gewesen sei, verlautete die SPÖ. Die Aktion zeigt freilich, dass die Fronten immer noch starr in der SPÖ verlaufen. 

Aber: „Das schadet jenen, die das aus der Steiermark und in Niederösterreich angezettelt hatten, schon sehr“, sagen selbst Rendi-Wagner skeptische SP-Politiker. Hier müsse sie „jetzt endlich klar durchgreifen“. 


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten