Auflösungserscheinung bei Wiener ÖVP

Nächster Abgang

Auflösungserscheinung bei Wiener ÖVP

Auch der frühere Klubchef Tschirf verlässt nun das Rathaus.

In der Wiener ÖVP geht es weiter rund. Nach dem Wechsel der zurückgetretenen Landesobfrau Christine Marek und des mittlerweile ehemaligen Stadtrats Wolfgang Gerstl in den Nationalrat zieht nun auch der langjährige Klubchef Matthias Tschirf aus dem Rathaus aus. Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (V) hat ihn zum Chef der Sektion Unternehmen bestellt. Mit den Vorgängen in der Landespartei hat der Wechsel laut Tschirf nichts zu tun.

Neun Jahre lang Klubchef
Der 54-Jährige arbeitete zuletzt neben seiner Abgeordneten-Tätigkeit im Wiener Landtag bei der Bundeswettbewerbsbehörde und zeitweise auch in der Generaldirektion Wettbewerb in der Europäischen Kommission. Im Wirtschaftsministerium war Tschirf bereits von 1994 bis 2001 als Leiter der Personalabteilung tätig. Danach führte er neun Jahre den Rathaus-Klub der Volkspartei. Diesen Posten musste er nach dem Wechsel Mareks aus dem Wirtschaftsministerium in die Kommunalpolitik räumen.

Dass der Rückzug gerade jetzt in einer ohnehin eher chaotischen Zeit für die Wiener ÖVP erfolgt, ist laut Tschirf Zufall. Denn er habe sich schon im Juli für seine neue Aufgabe beworben, erklärte der Neo-Sektionschef.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten