Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Satiriker kündigt neue Enthüllung an

Böhmermann: 'Noch hat Blümel Zeit zurückzutreten'

Der deutsche Satiriker kündigt eine neue Enthüllung an. 'Noch hat Gernot Blümel Zeit zurückzutreten'

Der deutsche Satiriker Jan Böhmerman spielt zum wiederholten Male mit der österreichischen Innenpolitik. Auf Twitter teasert der Comedian seine Sendung „ZDF Magazin Royale" an. „Noch hat Gernot Blümel Zeit zurückzutreten, ohne dass es aussieht, als wäre das @zdfmagazin schuld daran."

 

  

 

Auch Böhmermanns Mitarbeiter kündigen auf Twitter eine neue Enthüllung an.. „Liebe Lichtenfelsgasse, morgen vielleicht bisschen länger wach bleiben“, schickt die österreichische Redakteurin Hanna Herbst. Christoph Schattleitner fügt hinzu: „Das morgige ZDF Magazin ist der reichen Zukunft der österreichischen Republik gewidmet“.

Wirbel um Akten-Lieferung

Es ist nichts das erste Mal, dass Jan Böhmermann Brisantes ankündigt – doch nicht immer hält der Satiriker, was er verspricht. Seit dem Ibiza-Video sorgt Böhmermann immer wieder mit Andeutungen für Aufregung.

Der Verfassungsgerichtshof (VfGH) hat am Donnerstag mit einem Exekutionsantrag an den Bundespräsidenten Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) gezwungen, bisher nicht gelieferte Akten an den Ibiza-Untersuchungsausschuss zu übermitteln. Unmittelbar nach der Entscheidung des Höchstgerichts teilte das Finanzministerium mit, nun doch die Daten zu liefern. Am Nachmittag wurden 204 Ordner an die Parlamentsdirektion übergeben, gab das Finanzressort bekannt
  



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten