Robert Dornhelm

80 Besucher müssen zum Test

Corona-Alarm bei Grafenegg-Festival: Regisseur infiziert

Nach einem Empfang wurden 80 Personen angehalten, sich testen zu lassen. Auch Niederösterreichs Landeshauptfrau Mikl-Leitner war davon betroffen.

Das Eröffnungskonzert des Grafenegg-Festivals ist am Freitagabend wegen eines Gewittersturms nach 30 Minuten abgebrochen worden. Die Musiker des Tonkünstler-Orchesters Niederösterreich flüchteten vor dem Starkregen von der Bühne des Wolkenturms. Da es coronabedingt heuer keine Indoor-Alternative gibt, konnte die Veranstaltung nicht fortgesetzt werden.

Direkt vom Glück scheint das Festival aber heuer generell nicht verfolgt zu sein. Nachdem die Premiere ins Wasser fiel, gibt es nun auch noch Corona-Alarm. Niederösterreichs Landeshauptfrau hat im Rahmen des Festivals rund 80 Personen zu einem Empfang eingeladen. Unter ihnen war auch Star-Regisseur Robert Dornhelm. Problem: Er wurde diese Woche postitiv auf Corona getestet. Das Büro von Mikl-Leitner wurde am Donnerstagmorgen  darüber informiert. "Wir haben sofort reagiert und alle Personen, die ebenfalls dort waren, aus Sicherheitsgründen durchgerufen und ihnen angeboten, sich testen zu lassen", sagt Hermann Muhr, Sprecher der Landeshauptfrau, gegenüber ÖSTERREICH. Der Regisseur befand sich am Donnerstag in stationärer ärztlicher Behandlung.
 

Auch Mikl-Leitner selbst ließ sich bereits testen. Ihr Ergebnis fiel ebenso negativ aus, wie jenes von zehn weiteren Personen, die den Test machten. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten