Neos mit einer Kampfansage an Türkis-Blau

Politik-Insider

Neos mit einer Kampfansage an Türkis-Blau

Kampagne. Im Unterschied zu ÖVP, FPÖ und Grünen (siehe links) präsentieren die Neos ihre Plakate erst am Montag. ÖSTERREICH liegen die Sujets (siehe Fotos) bereits vor.
Die Botschaft „Kurz nachdenken. Pink wählen!“ richtet sich naturgemäß an ÖVP-affine Wähler, die die Pinken im Wahlkampffinale noch zu sich ziehen wollen.
 

Pinke Schlussstrategie: "Keine FP in Regierung"

 
Zudem wird Neos-Spitzenkandidatin Beate Meinl-Reisinger mit dem Spruch „Eine anständige Alternative bieten“ affichiert. Bis zum Wahltag „wird eine unserer wichtigsten Botschaften: Keine FPÖ in der Regierung“, so Neos-Generalsekretär Nick Donig im ÖSTERREICH-Gespräch. Daher „braucht es eine anständige Alternative“, so Donig.
In Umfragen geben tatsächlich Zweidrittel der Neos-Wähler als ihr stärkstes Wahlmotiv „Die FPÖ in einer Regierung verhindern“ an. Ein Zeichen Richtung VP-Grün-Neos?
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten