Geld von Frank Stronach gefordert

Chaos in Tirol

Geld von Frank Stronach gefordert

Das Team-Stronach fühlt sich in Tirol von „der ÖVP unterwandert“. 

In Tirol haben sich nun gleich drei Team-Stronach-Listen zur Wahl angemeldet. Allerdings ist nur eine dem Magna-Gründer tatsächlich zuzuordnen.

In der Stronach-Parteispitze ätzt man intern, dass die „ÖVP versucht hat, uns zu unterwandern“. Konkret geht es um den ursprünglichen Spitzenkandidaten des Teams Walter Jenewein. Dieser wurde nun als Parteiobmann von Stronach wieder abberufen.

ÖSTERREICH liegt ein Schreiben von Jenewein an die Stronach-Parteispitze vor. Darin hatte dieser „einen agrargemeinschaftsfreundlichen Kurs“ im Team durchsetzen wollen. Dafür forderte er „30.000 bis 40.000 Euro für zwei EU-Experten und Dr. Wald Jenewein“, seinen eigenen Bruder ...

 

 

Mailen Sie uns Ihre Meinung an: i.daniel@oe24.at

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten